Die Maillard-Reaktion ist in Japan zu einer beliebten Methode zur Herstellung köstlicher Speisen geworden.

 

Die Maillard-Reaktion tritt auf, wenn Proteine und Zucker koexistieren und bei 160 bis 180 Grad Celsius erhitzt werden. Dabei werden ein köstlicher Geschmack und Aroma erzeugt. Diese Maillard-Reaktion ist, was Räucherlachs und dunkelbraun gegrillten BBQ-Fleisch geschmackvoll macht. Die Maillard-Reaktion tritt auch bei lang gereiftem Gewürzmittel wie Miso und Sojasauce auf, die in der japanischen Küche unverzichtbar sind. Sushi und Sojasauce sind eine sich gegenseitig ergänzende Kombination und passen gut zusammen, weil Sushi frisch ist und Sojasauce lang gereift ist.

 

Da in der deutschen Küche oft gebacken wird, scheinen die Deutschen mit der Maillard-Reaktion besser vertraut zu sein als wir Japaner. Wir dachten, wenn wir das Vorteil der Maillard-Reaktion in unserer Küche einsetzen, ohne Sojasauce oder Miso zu verwenden, können vielleicht mehr Deutsche Sushi genießen. Deshalb bietet das SAKURA Sushi-Café aktiv "Aburi (anflammen)" und "Smoke (Rauch)" an, um die Maillard-Reaktion in unseren Speiseangeboten zu integrieren.

 

„Aburi" ist jetzt als Option für Nigiri , und "Smoke" ist als Option für unser Sushi-Set erhältlich, so dass Sie es ausprobieren können, wenn Sie online bestellen.

Creative sushi and Japanese restaurant SAKURA Sushi Cafe

Copy rights reserved by J.P.Factory GmbH

069 727 2226, contact@sakura-sushicafe.com,Franfurt am Main , Oberursel im Taunus,  Hessen, Deutschland